Zehnkämpfer Andreas Bechmann gewinnt Start-Up Preis der Deutschen Sporthilfe
  03.03.2021 •     HLV , Berichte von HLV-Athleten


Andreas Bechmann erlebt gerade ereignisreiche Wochen. Sportlich läuft es beim Zehnkämpfer von Eintracht Frankfurt gerade richtig gut. Nach hervorragenden Ergebnissen in der laufenden Hallensaison darf der 21-Jährige kommendes Wochenende bei den Hallen-Europameisterschaften in Torun/Polen starten. Auf beruflicher Ebene durfte sich der Frankfurter zu Beginn dieser Woche über eine begehrte Auszeichnung freuen. Als Student der Accadis Hochschule Bad Homburg nahm Bechmann an einem Wettbewerb für Start-Ups der Stiftung Deutsche Sporthilfe teil – und gewann. Das Sieger-Team wurde in einem zweistufigen Pitch, bestehend aus einem Online-Voting und anschließender Video-Präsentation vor einer Fachjury, ermittelt.

Das Start-Up Unternehmen „Preventio“ bietet mit Hilfe künstlicher Intelligenz die Möglichkeit, Wasserschäden vorauszusehen und mit präventiven Maßnahmen zu vermeiden. Diese Idee stellt in den Augen der Jury einen herausragenden Lösungsansatz für ein gewaltiges Problem dar.

Das vierköpfige Start-Up Team kann sich über ein Preisgeld von 12.000 Euro freuen. Dieses Geld kann nun für wichtige Schritte zur Weiterentwicklung der Infrastruktur, Prototypen und der Software verwendet werden.

Wir gratulieren Andreas sehr herzlich zu diesem Erfolg!

Auf seinem Instagram-Account erklärt Andreas in mehreren Kurz-Videos seine Idee.